27.04.2018 - Castell-Bank lanciert ihre digitale Vermögensverwaltung

Castell-Bank lanciert ihre digitale Vermögensverwaltung

  • Castell-Bank lanciert zum 1. Juni 2018 mit „Castell Insight“ ihre digitale Vermögensverwaltung.
  • „Castell Insight“ kombiniert die konservative Vermögensverwaltung mit einem neuen Vertriebsweg.
  • Self-directed Kunden und Millennials als Zielgruppe.

Konservativ heißt, das Gut zu bewahren, indem neue Entwicklungen zielgerichtet umarmt werden. Damit erhält das Gute Bestand in einer sich verändernden Welt. Dies gilt auch für die Vermögensverwaltung der Fürstlich Castell’schen Bank.

Die Fürstlich Castell’sche Bank lanciert per 1. Juni 2018 die erste Plattform, die es internetaffinen und selbststeuernden Kunden erlaubt, in einem vollständig internetbasierten Prozess eine konservative Vermögensverwaltung abzuschließen.

„Die auf den realen Werterhalt für die Kunden ausgerichtete Vermögensverwaltung unseres Bankhauses hat sich über viele Jahre bewährt, so auch in der andauernden Negativzinsphase. Mit Castell Insight erschließen wir eine neue Zielgruppe. Wer sich selbst orientieren möchte und kann, internetaffin ist und dennoch den realen Wert seines Vermögens auf mittlere Sicht bewahren möchte, der kann jetzt von unserem neuen Angebot profitieren“, beschreibt Dr. Sebastian Klein, Vorstandsvorsitzender der Fürstlich Castell’schen Bank, die strategische Zielrichtung des neuen Angebotes.

Castell Insight ist kein Robo-Advice, denn das Bankhaus ist davon überzeugt, dass Expertenwissen zu besseren Ergebnissen führt als abstrakte Algorithmen. Das Expertenwissen der Bank mündet in klaren Grundsätzen für die Anlagephilosophie in der Vermögensverwaltung. „Wir streben für unsere Kunden eine kontinuierliche positive Rendite an, unabhängig von der Marktentwicklung. Durch zeitgemäße Methoden nutzen wir das Risikobudget der Kunden möglichst effizient in einer aktiven Verteilung des uns anvertrauten Kapitals auf die verschiedenen Anlageklassen. Dieser Ansatz findet sich auch bei Castell Insight eins zu eins wieder“, so Dr. Sebastian Klein, Vorstandsvorsitzender der Fürstlich Castell’schen Bank.

Damit verbindet das Bankhaus die langjährige Erfahrung in der konservativen Geldanlage mit einem zeitgemäßen Vertriebsweg. „Die Bewahrung des Gutes verlangt nach überlegter, zielgerichteter Veränderung. Castell Insight ist das sichtbare und begeisternde Ergebnis dieser Überlegungen“, so Dr. Sebastian Klein.

Mit dem Partner Elinvar ist es dem Bankhaus gelungen, sehr sorgfältig und mit Blick auf die Grundausrichtung der Vermögensverwaltung der Fürstlich Castell’schen Bank diese Plattform zu entwickeln. Bereits jetzt können sich interessierte Kunden detailliert informieren (https://www.castell-insight.de). Ab 1. Juni 2018 wird dann der Abschluss einer Vermögensverwaltung gemäß den Grundsätzen der Fürstlich Castell’schen Bank über diesen Weg möglich sein.