Standpunkt

Standpunkt 01/2015

Alles bleibt anders

Schon die ersten Wochen des neuen Jahres haben fundamentale ökonomisch relevante Veränderungen gebracht. ...

mehr

Standpunkt 02/2015

Ist der Euro wirklich schwach?

Gerne wurde in der letzten Zeit die Schwäche der europäischen Gemeinschaftswährung publikumswirksam in Schreckensbildern gezeichnet. ...

mehr

Standpunkt 03/2015

Das Bessere ist der Feind des Guten

Vielleicht haben Sie es bemerkt, vielleicht ist es Ihnen entgangen. Am 16. März 2015 begingen wir in Deutschland – initiiert durch die Deutsche Börse – den „Tag der Aktie“. ...

mehr

Standpunkt 04/2015

Die Dividende zählt

Im nun beginnenden Frühling haben die Börsen eine eigene Jahreszeit, die sogenannte Dividendensaison. ...

mehr

Standpunkt 05/2015

Von Gurus und Gruppen

André Kostolany, Bill Gross, Warren Buffett oder Carl Icahn – das sind Namen, die interessierte Anleger aufhorchen lassen. ...

mehr

Standpunkt 06/2015

Zum Auf und Ab an den Börsen

Üblicherweise verfassen wir unseren Monatsbrief am Ende eines Monats. Dieses Mal – am Ende des Monats Juni – scheint nichts näherzuliegen, als ...

mehr

Standpunkt 07/2015

Wenn das Ganze weniger ist als die Summe seiner Teile

Am 20. Juli diesen Jahres war am US-amerikanischen Kapitalmarkt ein interessantes Phänomen zu beobachten: eBay brachte ...

mehr

Standpunkt 08/2015

Zinswende in den USA – Warten auf Godot?

Seit 1978 finden sich die weltweit führenden Notenbanker einmal pro Jahr in einem Tal der Rocky Mountains ...

mehr

Standpunkt 09/2015

Von Treue und Transaktionen

Die Preisgestaltung vieler Produkte wird immer komplexer ...

mehr

Standpunkt 10/2015

Mitarbeiter über Aktien am Unternehmen zu beteiligen, funktioniert derzeit in Deutschland nur bedingt

 

Mehr ...

mehr

Standpunkt 11/2015

Kostolany würde heute die Vermögensverwaltung empfehlen

Vor einigen Ausgaben haben wir an dieser Stelle über die sogenannten »Börsengurus« gesprochen. ...

mehr

Standpunkt 12

Der Zwiespalt des Januar – Alles bleibt anders 2.0

Die neue Normalität dauert an und damit gilt: Alles bleibt anders, auch in 2016. ...

mehr

Standpunkt 13

Negative Zinsen – Anleger sollten überlegt handeln

Mit den jüngsten Ankündigungen dreier großer Notenbanken scheint zur Gewissheit zu werden, was Viele befürchtet haben...

mehr

Standpunkt 14

Gold ist keine Anlageklasse, sondern eine Versicherung für den Worst Case

Gold übt seit jeher eine besondere Faszination auf uns Menschen aus. Auch am Kapitalmarkt wird Gold ...

mehr

Standpunkt 15

Aktienrückkäufe – Vernunft oder Verzweiflung?

Die im breiten US-amerikanischen Standard & Poor’s Index versammelten 500 Unternehmen steuern auf einen neuen Rekord zu...

mehr

Standpunkt 15

Datenautobahnen statt Helikopter

Als nächsten Schritt nach der Nullzinspolitik wird »Helikoptergeld« von der EZB (Europäischen Zentralbank) als unkonventionelle Maßnahme ...

mehr

Standpunkt 17

Real ist, was zählt.

In der Wirtschaftssprache gibt es, wie in jedem Fachgebiet, viele technische Begriffe. Manchmal entsteht der Eindruck...

mehr

Standpunkt 18

Vermögen soll beruhigen, nicht belasten.

Schon einmal haben wir an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass wir einen Anleger in seiner Gesamtheit aus rationalen...

mehr

Standpunkt 19

Sommerrally oder Sommerloch?

Die Aktienmärkte haben sich im Juli gut geschlagen: Während es dem Deutschen Aktienindex zumindest gelungen ist, das Niveau vor der Brexit Entscheidung zurückzuerobern...

mehr

Standpunkt 20

Frau Yellen als »Oxymoron« – die dezente Botschaft ihrer Rede vom 26. August.

Mit großer Spannung und lähmend wirkendem Attentismus wurde die Rede der US-amerikanischen ...

mehr

Standpunkt 21

Vom Glück in der Lücke.

Am 13. September 2016 war dies der Titel eines bemerkenswerten Artikels in der FAZ. Portraitiert wurden drei inhabergeführte Juweliergeschäfte ...

mehr

Standpunkt 22

Vom Sparen zum Investieren.

Bereits seit geraumer Zeit bewegen wir uns in einem Negativ oder euphemistisch formuliert Nullzinsumfeld. Selbst in den USA scheint die Wirtschaftsdynamik...

mehr