Erfahrungsbericht Alexander Hahn Martinez Musitu

Alexander Hahn Martinez de Musitu (22 Jahre)

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt - B.A. in Business Administration
Praktikum, 17.01.2022 - 11.03.2022

Die Fürstlich Castell’sche Bank bietet Praktikanten die Möglichkeit, verschiedenste Abteilungen einer Bank zu durchlaufen und dabei eine Vielzahl an Aufgabenbereichen kennen zu lernen. 
Ich hatte das Glück, während den Semesterferien meines BWL-Studiums hier ein freiwilliges Praktikum vom 17.01.2022 bis zum 11.03.2022 absolvieren zu können. Hauptstandort für meine Tätigkeit war die Niederlassung in Nürnberg, in welcher ich in der Abteilung Vermögensmanagement eingesetzt wurde.

Die Einblicke und Aufgaben, die ich hier erhielt, waren für mich immer sehr interessant und vielfältig. Sie erstreckten sich von der Optimierung von Portfoliostrukturen und der Entwicklung eines neuen „Risiko-Adjustierungstools“ bis hin zur Teilnahme und Unterstützung bei Beratungsgesprächen. Mir wurde nie langweilig und ich bearbeitete meine Aufgaben immer zwanglos und mit viel Spaß. Neben dem Vermögensmanagement hatte ich aber auch die Möglichkeit, in die Abteilungen Kreditwesen, Fondsmanagement und Beschwerdemanagement hineinzuschnuppern. Auch hier hatte ich die Möglichkeit, tiefgreifende Einblicke in das Bankgeschehen hautnah mitzuerleben. Im Kreditwesen lernte ich viel über den Prozess und die Kriterien der Kreditvergabe, im Fondsmanagement gewann ich umfängliche Einblicke in die Infrastruktur für den fundamentalen Investmentprozess und im Beschwerdemanagement analysierten wir Kundenbeschwerden, um Geschäftsprozesse und das Onlinebanking noch besser zu gestalten.
Auch im Bezug auf mein BWL-Studium hat mir dieses Praktikum sehr geholfen, da ich das erste Mal die Möglichkeit hatte, theoretisch erlerntes Wissen auch in der Praxis gewinnbringend umzusetzen. Was das Praktikum auch für mich persönlich zu einem vollen Erfolg machte.
Zum Schluss würde ich mich hiermit aber auch noch gerne bei allen durchlaufenen Abteilungen und insbesondere bei meinem Vorgesetzten Herrn Mayer bedanken. Egal welche Frage ich hatte, Herr Mayer konnte sie mir beantworten und hatte immer ein offenes Ohr für Anregungen und Wünsche meinerseits. Obwohl es sich aufgrund des Homeoffice-Einsatzes vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter teilweise als schwierig gestaltete, ermöglichte er mir immer einen Einblick in die Abteilungen, die mich wirklich interessierten. Ich weiß von den Praktika einiger meiner Freunde in anderen Unternehmen, dass das alles andere als selbstverständlich ist.
Daher nochmal vielen Dank!

Um es noch einmal zusammenzufassen:
Es war wirklich eine sehr schöne Zeit bei der Castell-Bank und ich hatte, abgesehen von meiner Arbeit durch den Einsatz in der Niederlassung in Nürnberg, die Möglichkeit, eine neue Stadt kennen und lieben zu lernen.
Anderen Studenten werde ich die Fürstlich Castell’sche Bank auf jeden Fall für ein Praktikum weiterempfehlen.


Ich wünsche allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beruflich und privat nur das Beste und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!