Erfahrungsbericht Maximilian Schott

Maximilian Schott (17 Jahre)

Fachoberschule Kitzingen
FOS-Praktikum, 21.10.2019 - 29.11.2019 und 13.01.2020 - 14.02.2020

Während meines ersten Schulhalbjahres an der Fachoberschule Kitzingen habe ich vom 21.10.2019 - 29.11.2019 und vom 13.01.2020 - 14.02.2020 ein Praktikum bei der Fürstlich Castell’schen Bank absolviert.

Mein Ziel war es, einen tieferen Einblick in die Finanzbranche zu bekommen.
Ausgewählt habe ich die Fürstlich Castell’sche Bank, weil deren Geschäftsfelder vielfältig sind und die Bank einen sehr guten Ruf hat.

In der ersten Phase meines Praktikums war ich hauptsächlich am Schalter in Würzburg tätig und habe dort die gängigen Abläufe kennengelernt, wie zum Beispiel Geld ein-/ auszahlen, Überweisungen ausfüllen und buchen sowie Sparbücher nachzutragen.
Ebenso habe ich einen tieferen Einblick in die verschiedenen Prozessabläufe bekommen und durfte Sparbücher auflösen, Online-Banking freigeben, Kundenstammverträge anlegen, Kreditkarten bestellen oder den Kollegen helfen, den Geldautomaten zu füllen.
Nach circa 2 Wochen durfte ich schon Kunden bedienen und fühlte mich schnell in das Team integriert. In diesen Praktikumsblock habe ich sehr viele Abläufe des Zahlungsverkehrs kennengelernt und konnte hierdurch eine große Menge Informationen sammeln.

Während meines zweiten Praktikumsblocks lernte ich weitere Abteilungsbereiche der Bank kennen. Beispielsweise war ich in der Abteilung Marktfolge Kredit eingesetzt. Dort wurde mir unter anderem die Berechnung von Darlehensverträgen erklärt, aber auch Gutachten/ Wertermittlungen in der Immobilienbewertung, das Analysieren von Krediten und das Abschließen von Formatierungsgeschäften.

Außerdem war ich in der Abteilung Vertriebsmanagement. Hier habe ich einen VV-Vertrag zusammengefasst und Kundendaten für die Anmeldung Castell Insight abgeglichen.

Im Zeitraum 20.01.2020 bis 24.01.2020 folgte ein Einsatz beim Team Digitale Dienste in Kitzingen. Dort habe ich die verschiedenen Abläufe bearbeitet, welche die Kunden telefonisch eingereicht haben. Zu meinen Tätigkeiten gehörte dort, Girocards zu bestellen und mit dem entsprechenden Konto zu verknüpfen, Online-Banking freizugeben, Einstellungen im Online-Banking vorzunehmen und Geschäftsvorfälle zu bearbeiten.

Zum Ende meines letzten Praktikumblocks unterstützte ich das Team Privatkunden in Kitzingen.

Insgesamt kann ich sagen, dass mir die zwei Praktikumsblöcke sehr viel Spaß gemacht haben, ich überwiegend positive Eindrücke während meiner Zeit in der Bank gesammelt und mich immer wieder gefreut habe, Kollegen und Kunden zu unterstützen. Besonders schön fand ich, dass ich sowohl zur Azubi-Weihnachtsfeier als auch zur Migrationsparty eingeladen wurde. Das Praktikum bei der Fürstlich Castell’schen Bank hat mich fasziniert und mir bei meiner Berufsauswahl geholfen. Sehr gerne würde ich daher eine Ausbildung zum Bankkaufmann starten. Ein weiteres Entscheidungskriterium für dieses Unternehmen, ist für mich, dass ich in allen Abteilungen freundlich aufgenommen wurde und mir viel Wissen vermittelt wurde. Ebenso sehe ich die Bank und den Kapitalmarkt als eine für mich interessante berufliche Herausforderung an.

Maximilian Schott