20.03.2020 - Die Fürstlich Castell’sche Bank ergreift weitere Maßnahmen gegen die Verbreitung des neuen Coronavirus

– Beratung und Bargeldversorgung sichergestellt –

Die Gesundheit und das Wohlergehen der Kundinnen und Kunden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben für die Fürstlich Castell’sche Bank höchste Priorität.

Die Bayerische Staatsregierung hat eine Ausgangsbeschränkung beschlossen, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Auch wir als Bank leisten unseren Solidarbeitrag und ergreifen daher folgende Maßnahmen:

Ab Montag, 23. März 2020, wird die Bank daher alle Standorte vorübergehend schließen.

Die Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker bleiben hiervon natürlich unberührt und stehen weiterhin rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche zur Verfügung.

Die Bank will den Beratungsbedarf ihrer Kunden erfüllen und stellt daher folgende zentrale Telefonnummern zusätzlich zur Verfügung:

  • Orderhotline für beratungsfreie Orders 0931 3083-55555
  • Online-Banking Hotline 0800 1774 777

Natürlich sind auch alle Berater und deren Assistenzen unter den bekannten Telefonnummern für ihre Kunden erreichbar.

Zusätzlich zur Sicherstellung des Angebots für Ihre Privatkunden legt die Bank den Schwerpunkt darauf, den vielen mittelständischen Firmenkunden aktiv beratend zur Seite zu stehen, um die Unternehmen bei ihren individuellen Herausforderungen in Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus zu unterstützen.

Unsere Berater für Firmenkunden stehen hierfür unter den bekannten Telefonnummern zur Verfügung.

Weitere Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie hier:
https://www.castell-bank.de/aktuelle-Informationen