11.03.2021 - Fürstlich Castell’sche Bank unterstützt Dachverband freier Würzburger Kulturträger

Spendenscheck über 46.650 Euro überreicht

Sandy Rößer (Vorstand DFWK), Christian Hille (Generalbevollmächtigter der Fürstlich Castell’schen Bank), Klaus Vikuk (Mitglied des Vorstands der Fürstlich Castell’schen Bank), Antje Molz und Teresita Seib (Vorstand DFWK)

Die Fürstlich Castell’sche Bank unterstützt den Dachverband freier Würzburger Kulturträger mit 46.650 Euro. Allein 30.000 Euro sind eine Initialspende der Eigentümer sowie dem Vorstand und dem Aufsichtsrat der Fürstlich Castell’schen Bank. Im Rahmen der Neujahrsinitiative konnten noch zusätzlich 16.650 Euro generiert werden.

„Durch die Covid-19-Pandemie werden verschiedene Berufsgruppen besonders stark getroffen, so eben auch die Künstler, Literaten oder Kabarettisten. Häufig handelt es sich bei den Kulturschaffenden um Solo-Selbständige, die kaum durch den Staat unterstützt werden und momentan ohne Einnahmen sind. Für die Eigentümer, den Vorstand, den Aufsichtsrat und allen Mitarbeitern ist es eine Herzenssache, Menschen in Not zu unterstützen. Die Fürstlich Castell’sche Bank wurde zum Wohl der Bürger während einer Hungersnot gegründet und hat daher von jeher ihre gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst genommen“, so Klaus Vikuk, Mitglied des Vorstandes der Fürstlich Castell’schen Bank bei der Spendenschecküberreichung.

Christian Hille, Generalbevollmächtigter der Fürstlich Castell’schen Bank ergänzt: „Die Bank ist in Franken zu Hause und mit der Region eng verbunden und verzahnt. Uns freut es, dass der Dachverband freier Würzburger Kulturträger Deutschlands älteste regionale Interessenvertretung der freien Kultur für alle Sparten ist. Die Fürstlich Castell’sche Bank möchte mit ihrer Spende für den Notfallfonds, die für alle Menschen so wichtige Kunst und Kultur in der Region Würzburg unterstützen. Kunst und Kultur sind gerade in diesen Zeiten der Fixpunkt für viele Menschen. Deswegen ist es der Fürstlich Castell’schen Bank ein großes Anliegen hier finanzielle Unterstützung zu leisten.“

Der Dachverband freier Würzburger Kulturträger unterstützt mit einem Nothilfefonds Kulturtreibende in und um Würzburg die keine oder nur sehr geringe staatliche Förderhilfen während den Shutdowns aufgrund von Covid-19 erhalten. Insgesamt konnten mit Hilfe des Notfonds bereits 38 Kulturschaffende aus allen Sparten und 6 Kulturstätten in Mainfranken unterstützt werden. Ob es sich um einen Mietzuschuss, die Stimmung eines Klaviers oder der Ankauf eines Laptops handelt, die Hilfen fließen unbürokratisch und schnell zu den Kulturschaffenden, die entweder einen Liquiditätsengpass haben oder die die stattlichen Hilfen noch nicht ausgezahlt bekommen haben.

Spenden sind natürlich auch nach der Castell’schen Neujahrsinitiative herzlich willkommen. 

Spendenkonto

Dachverband freier Würzburger Kulturträger
IBAN DE49 7903 0001 1006 4492 00
BIC FUCEDE77 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.castell-bank.de/neujahrsinitiative2021