13.07.2022 - Inka Winter wechselt zur Fürstlich Castell'schen Bank

Unternehmensbereich Nachhaltigkeit weiter personell aufgebaut

Die Fürstlich Castell’sche Bank hat Inka Winter als Chief Sustainability Officer vorgestellt. Sie ist keine Unbekannte in der Szene und war zuletzt als Geschäftsführerin des Startups ESG Screen17 tätig.

Inka Winter leitet seit dem 1. Juli die neu geschaffene Abteilung Sustainability Office der Fürstlich Castell’schen Bank und berichtet direkt an den Sprecher des Vorstands, Ingo Mandt.

Die strategische Neuausrichtung der ältesten Privatbank Bayerns beinhaltet auch eine verstärkte Ausrichtung auf Nachhaltigkeit, die als Besonderheit durch eine eng gelebte Abstimmung mit den weiteren Fürstlich Castell’schen Betrieben (Domäne, Forst und Meierei) ergänzt wird.

Mit der Verpflichtung von Inka Winter hat sich die Bank weitere Nachhaltigkeitsexpertise ins Haus geholt. Sie soll mit dem Team der Fürstlich Castell’schen Bank die Nachhaltigkeitsstrategie und das Nachhaltigkeitsleitbild der Bank weiterentwickeln und implementieren.

Darüber hinaus soll Frau Winter ihre Erfahrung und Expertise im Bereich des nachhaltigen Investierens und nachhaltiger Finanzwirtschaft einbringen, um die Integration von Nachhaltigkeit insbesondere im Kundengeschäft und bei der Entwicklung von Finanzierungs- und Investmentlösungen für Kundinnen und Kunden zu stärken.

Inka Winter bringt über 20 Jahre Erfahrung aus der Finanzbranche mit, von denen sie 15 Jahre im Kapitalmarktgeschäft und Asset Management der Deutsche Bank tätig war, ehe sie von 2018 bis 2021 als Geschäftsführerin den Aufbau des FinTech Unternehmens ESG Screen17 leitete.


Die Fürstlich Castell’sche Bank, 1774 gegründet, ist eine unabhängige Privatbank im Familienbesitz. Dank konsequenter Kundenorientierung, einer wertebasierten Haltung und kurzer Entscheidungswege schaffen wir Werte für unsere Kundinnen und Kunden – ehrlich, respektvoll und zukunftsorientiert. Nachhaltiges, also ökologisch und sozial verantwortliches Handeln, ist in den Wirtschaftsbetrieben unserer Eigentümer, der Fürsten zu Castell-Castell und zu Castell-Rüdenhausen, auch bei Weinbau, Wald- sowie Landwirtschaft – seit Generationen gelebte Realität.

Fürstlich Castell’sche Finanzlösungen und Beratung sind individuell auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Unser Anspruch: Banking persönlich, einfach und verantwortungsbewusst zu gestalten. Zu Finanzthemen beraten wir transparent und auf Augenhöhe, damit sich unsere Kundinnen und Kunden ihren Vermögensfragen fundiert und selbstbestimmt widmen können.

Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden definieren wir maßgeschneiderte und langfristige, zielorientierte Lösungen, um Vermögen zu sichern. Generationsübergreifend für Familien und Unternehmen. Dafür stehen innovative Produkte und ein Netzwerk ausgesuchter Experten zur Verfügung. Die Bank beschäftigt 198 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stand: 01.06.2022) und verfügt über Standorte in Würzburg, Castell, Nürnberg, München, Ulm, Heilbronn sowie über eine Repräsentanz in Frankfurt/Main.

www.castell-bank.de