15.02.2021 - Fürstlich Castell’sche Bank spendet 30 Laptops der Würzburger Mönchbergschule

Dr. iur Pia Weinkamm, Mitglied des Vorstands der Fürstlich Castell’schen Bank, mit Dr. Alban Schraut, Schulleiter der Mönchbergschule Würzburg bei der Übergabe der Laptops

Die Fürstlich Castell’sche Bank spendet der Mönchbergschule Würzburg 30 Laptops. In dieser Würzburger Grund- und Mittelschule leben und lernen deutsche und nichtdeutsche Schülerinnen und Schüler aus rund 50 Ländern gemeinsam unter einem Schuldach. Es ist das Ziel der Mönchbergschule, dass Schüler Wertschätzung und Motivation im gemeinsamen Lernen und Leben erfahren, sich sprachlich weiter entwickeln können und Interkulturalität als Standard gesellschaftlichen Lebens bewusst wahrnehmen. Besonders wichtig ist dabei die Durchlässigkeit zwischen den Parallelklassen und den einzelnen Jahrgangsstufen, um reibungslos eine kulturelle und sprachliche Integration von Kindern und Jugendlichen verschiedener Nationalitäten zu fördern.

„Die Fürstlich Castell’sche Bank nimmt ihre gesellschaftliche Verantwortung für die Region ernst. Wir wollen die gesellschaftlichen Bildungsziele der Mönchbergschule mit der Spende von 30 Laptops unterstützen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, in der sich Schulen und Schüler durch den immer wiederkehrenden Shutdown in einer extremen Lage befinden, ist es der Fürstlich Castell’schen Bank wichtig, Lernen mit Laptops zu ermöglichen. Die Mönchbergschule musste, wie alle anderen Schulen auch, den Präsenzunterricht Ende Dezember einstellen. Wir sind der Überzeugung, dass eine Schule, deren kulturelle und sprachliche Arbeit auf der direkten persönlichen Begegnung zwischen Schülern und Lehrern gründet, besonders hart durch fehlenden Präsenzunterricht getroffen wird. Wir hoffen, dass unsere Spende die Kommunikation zwischen den Kindern, Jugendlichen und Lehrern erleichtert, um ein bisschen Normalität zurück zu gewinnen.“, so Dr. Pia Weinkamm, Mitglied des Vorstandes der Fürstlich Castell’schen Bank im Rahmen der Übergabe der Laptops.