30.03.2021 - Fürstlich Castell’sche Bank spendet 50 PCs an die Mönchbergschule Würzburg

Schuldirektor Dr. Alban Schraut, Lehrerin Ulrike Ott und Schüler der Mönchbergschule Würzburg mit Dr. iur. Pia Weinkamm, Vorstandsvorsitzende der Fürstlich Castell’schen Bank, bei der Übergabe der Geräte.

Die Würzburger Mönchbergschule kann sich erneut über eine großzügige Spende der Fürstlich Castell’schen Bank freuen. Die Bank spendet der Schule 50 PCs sowie weitere Komponenten wie Monitore, Tastaturen, Mäuse, Webcams und Headsets aus ihrem Bestand. Zusätzlich stattet die Fürstlich Castell’sche Bank jedes Gerät mit einem neuen WLAN-Stick aus.

Aufbereitung statt Entsorgung

Statt die gebrauchten PCs und Komponenten zu entsorgen, wurden die Geräte eigens von der IT-Abteilung der Fürstlich Castell’schen Bank, unter Leitung von Magnus Lobenhofer, aufbereitet. Durch die Spende gelingt es, eine weitere Nutzung der Geräte zu ermöglichen, gleichzeitig Elektromüll zu vermeiden und so die Umwelt zu schonen. Für die Bank als Spender, für die bedürftigen Schülerinnen und Schüler als Empfänger und für die Umwelt entsteht durch diese Aktion eine Win-Win-Win-Situation.

Gemeinsam miteinander und voneinander lernen

Die Würzburger Mönchberg-Grund- und Mittelschule verfolgt einen integrativen Lernansatz für deutsche und nichtdeutsche Schüler. Die reibungslose Durchlässigkeit zwischen den Parallelklassen und den einzelnen Jahrgangstufen je nach sprachlicher und schulischer Entwicklung ist ein wichtiger Baustein des Lernkonzepts. Damit soll die kulturelle und sprachliche Entwicklung und Zusammengehörigkeit der Schüler verschiedener Nationalitäten gefördert werden. Es ist das Ziel der Mönchbergschule, dass Schüler Wertschätzung und Motivation im gemeinsamen Lernen und Leben erfahren.

Gesellschaftliche Verantwortung

„Die Fürstlich Castell’sche Bank als älteste Bank Bayerns nimmt ihre gesellschaftliche Verantwortung für die Region ernst. Wir müssen in Zeiten der Covid19-Pandemie noch enger zusammenstehen. Gerade erst wurden die Lockdown-Maßnahmen – erneut auch über Ostern – noch einmal verschärft. Die Corona-bedingten Einschränkungen für Schulen erschweren massiv die Bildungschancen und Integration von nichtdeutschen Schülern. Deswegen ist es der Fürstlich Castell’schen Bank so wichtig, besonders den Schülern zu helfen, die unter der mangelnden Digitalisierung wohl am meisten zu leiden haben“, so Dr. Pia Weinkamm, Mitglied des Vorstandes der Fürstlich Castell’schen Bank im Rahmen der Übergabe der Geräte an die Mönchbergschule Würzburg.